We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Wind of Change

5 1 0
13.09.2017

Den einen fehlten klare Konzepte für eine sozialere Union, die anderen halten seine Ideen zur Euro- und Schengen-Erweiterung für gefährlich. In Wahrheit ist EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker bei seiner Rede zur Zukunft der EU einen klugen Mittelweg gegangen. Mit der Ausweitung des Schengen-Raums auf Rumänien und Bulgarien würde es der EU leichter fallen, einen gemeinsamen Schutz der Außengrenzen aufzubauen. Die Abkehr von den Einstimmigkeits- zu Mehrheitsbeschlüssen würde die Blockadepolitik einzelner EU-Länder obsolet machen. Den Westbalkan-Ländern gab er........

© Wiener Zeitung