We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Eurosystem: Reformen statt Schocktherapie!

24 5 4
11.01.2019

"Im Sinne eines wirtschaftlich starken und politisch geeinten Europas wäre der Zusammenbruch des Eurosystems die schlechteste aller Alternativen", meint der Unternehmer Michael Tojner. In seinem Gastkommentar erklärt er, weshalb.

HENRY FORD (1863-1947)

Seit 2009 haben sich die Immobilienpreise in Ballungszentren mehr als verdoppelt, Aktien sind weltweit um mehr als 200 Prozent gestiegen, Kunstwerte explodieren. Bitcoins, die 2010 das erste Mal gehandelt wurden, kosten heute über 3.300 Dollar das Stück. All dies, obwohl die Inflation in dieser Zeitspanne nur um 20 Prozent gestiegen ist und es seit Jahren keine Verzinsung für Spareinlagen gibt.

Spielen die Finanzmärkte verrückt? Ist unser Geld nichts mehr wert? Steht ein Kapitalmarkt-Zusammenbruch bevor? Sind die Höhe der Staatsverschuldung und das Staatsdefizit irrelevant? Wie kann man vernünftig vorsorgen? Haben wir das Vertrauen in unser Geld verloren?

Um diese Fragen beantworten zu können, muss man sich mit der Geschichte des Geldes beschäftigen - und damit in Europa mit dem Euro.

Geld ist der Grundpfeiler jeder Ökonomie. Als wesentlicher Bestandteil der Vorsorge und des Sparens beeinflusst die Währung unser tägliches Leben. Alles, was Geld ist, muss drei Funktionen erfüllen, nämlich Tausch-, Rechen- und Wertaufbewahrungsfunktion. Dazu muss es gut teilbar, im Wert über längere Zeit beständig sowie allgemein akzeptiert sein.

Vertrauen in das Geld war gerechtfertigt, solange es sich um gedeckte Werte handelte, wie dies in Zeiten des Goldstandards bis 1944 der Fall war, als Banknoten und Münzen mit Gold hinterlegt waren. Im Falle von ungedeckten Zahlungsmitteln, also Geld, dem kein Wertmaßstab zugrunde liegt, wie das heute der Fall ist, spielt das Vertrauen in Staat und Bankensektor eine zentrale Bedeutung. Geld stellt heute eine Forderung gegenüber dem emittierenden Staat dar und ist somit ein reiner Vertrauenswert.

Bei einer Abweichung von Vermögenswerten und BIP kam es in der Vergangenheit regelmäßig zu Finanzmarktproblemen.

Die Akzeptanz der Währung kann dadurch gegeben sein, dass es sich um ein funktionierende Staatssystem handelt, das nach........

© trend.