We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Dschungelcamp: Giselle heult à discrétion

14 1 9
13.01.2019

Ich bin ja freiberufliche grosse Schwester. Ich beschwestere nicht nur gern meine eigenen Geschwister, sondern auch meine Freunde und auch Menschen, die ich vor zwanzig Minuten kennengelernt habe. Doch mein Schwesterherz wurde auf eine harte Probe gestellt, als ich mir am Samstagabend den zweiten Tag von «Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!» auf RTL angesehen habe.

Nur 14'000 Kilometer trennten mich von Kandidatin Giselle Oppermann, 30, die in der aktuellen Folge aus dem Heulen nicht mehr rauskam. Am liebsten hätte ich die Süsse in den Arm genommen, ihr Mut zugesprochen und sie anschliessend nochmals gedrückt. Aber mein Schicksal will es, dass ich am Bildschirm sitze und sie leiden lassen musste.

Die arme Giselle musste ihren Tag mit einer Dschungelprüfung starten. Sie sollte Sterne in einem konstruierten Abwasserkanal sammeln, in dem in diversen Rohren gruusige Tiere lagen. Im einen waren Ratten, in einem anderen Rohr Kröten oder Krabben. Auch ein Krokodil lag irgendwo herum. Die arme Giselle hat bitterlich zu weinen begonnen, konnte sich kaum überwinden, in die Röhren hineinzugreifen und hat schlussendlich nur fünf von möglichen zwölf Sternen ins Camp gebracht. Es folgte ein weiterer Heulkrampf.

Das sind ein paar der Tiere, mit........

© Schweizer Illustrierte