We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Zum Umgang mit der Generation Y

4 19 99
12.01.2018

Keine Hierarchien und keine autoritären Chefs – dafür Sabbaticals, Home-Office, flexible Arbeitszeiten, Teilhabe, Mitentscheiden. Das sind die Arbeitsplatzvorstellungen der Generation Y. Deshalb müssen Unternehmen Arbeit neu denken: Wie muss die wirksame und erfolgversprechende Führung von Millennials beschaffen sein?

Frauen und Männer der Generation Y sind anspruchsvoll und selbstbewusst. Sie sind weitestgehend wohlbehütet aufgewachsen und haben Gratifikationsaufschub nie gelernt. Woher rührt diese freiheitlich-fordernde Geisteshaltung? Die Literatur zum Thema macht zwei ursächliche Dimensionen fest. Das Aufwachsen der Millennials mit globaler Erwärmung, Umweltverschmutzung, Naturkatastrophen, Schulhaus-Attentaten und dem fanatischen Terrorismus mache sie zu Realisten mit wenig Zukunftsglauben, einerseits. Andererseits seien sie im Zweifelsfalle überanspruchsvolle Individuen wegen ihrer antiautoritären Erziehung, grosser Aufmerksamkeit seitens der Eltern und starker Wertschätzung.

So kritisch das mediale Bild ist, so attraktiv........

© Neue Zürcher Zeitung