We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Life-Sciences brauchen das Rahmenabkommen

4 8 5
12.02.2019

Das Abkommen über technische Handelshemmnisse deckt mehr als einen Viertel aller Exporte der Schweiz in die EU und mehr als einen Drittel aller Warenimporte aus der EU ab. Es sind jene Produkte, die eine «CE»-Markierung tragen und damit einer einheitlichen Normierung folgen. Auch solche aus dem Life-Sciences-Bereich, wie Medizinalprodukte und Diagnostika, fallen darunter. Neue, verschärfte Regelungen der EU werden 2020 bzw. 2022 in Kraft treten. Während die neuen EU-Verordnungen in der EU direkt in Kraft treten, müssen sie bei uns durch das Parlament in Schweizer Recht übergeführt werden.

Alle Firmen, ob aus der EU oder aus Drittstaaten, müssen die neuen EU-Verordnungen umsetzen, wenn sie ihre Produkte weiterhin in die EU verkaufen möchten. Also ungeachtet dessen, ob die Schweiz ein Rahmenabkommen unterzeichnet oder ob........

© Neue Zürcher Zeitung