We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Sind die Deutschen Demokraten oder Untertanen?

12 3 0
14.09.2017

In einem Artikel über unser nördliches Nachbarland berichtete die NZZ (31. 8. 17), die Deutschen hätten kaum Praxis als Demokraten, dafür viel Erfahrung als Untertanen. Davon unterscheide sich ganz löblich die schweizerische Demokratie. Diese Botschaft passt ausgezeichnet zu den Selbst- und Fremdbeschreibungen, die man sich bierselig am 1. August zu später Stunde zuprostet. Aber stimmt das wirklich? Gibt es harte Daten, die zu diesem schmeichelnden Bild passen? Zunächst ist die demokratische Tradition und Praxis der Schweiz nicht makellos. Zwar hat Deutschland eine grauenhaft gebrochene demokratische Tradition: von 1918 bis 1933 und dann wieder seit 1949 im Westen und seit 1990 im Osten. Die Schweiz steht schon viel besser da. Seit 1848 ist sie ein Staat, der wichtige Merkmale der Demokratie erfüllt. Allerdings........

© Neue Zürcher Zeitung