We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Die Schweiz braucht keine Kontrollen

23 2 2
12.01.2019

In der Schweiz geht die Angst um vor einem Ausverkauf der Wirtschaft. Erst waren es die Übernahmen von Schweizer Traditionsfirmen wie Sigg, Syngenta, Bally oder Gategroup durch chinesische Investoren, welche die Politik in Aufruhr versetzten. Jetzt wiederholt sich die Geschichte: Diesmal ist es die Ankündigung von ABB, die Stromnetzsparte an die japanische Firma Hitachi zu verkaufen, die dafür gesorgt hat, dass das Vertrauen in die liberale Politik des Bundesrats angeknackst ist. Und wieder ertönt der Ruf, ausländische Firmenkäufe einem Kontrollmechanismus zu unterstellen. So hat die SP im Aargau eine Standesinitiative eingereicht, die eine aktivere Rolle des Bundes bei Übernahmen oder Verkäufen von Firmen fordert.

Unterschiedlich ist in den beiden Fällen bloss die Begründung für die Installation einer solchen Bürokratie: Bei chinesischen Akquisitionen ist es meist die Furcht, in........

© Neue Zürcher Zeitung