We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Gefährlicher Klimawandel in der Technologiebranche

6 11 27
13.01.2018

Vor wenigen Tagen haben sich zwei Aktionäre von Apple mit einem eher unerwarteten Anliegen bei dem Technologiekonzern gemeldet: Die institutionellen Investoren Jana Partners (ein aktivistischer Investor) und Calstrs (der Pensionsfonds der Lehrer des Gliedstaates Kalifornien) forderten Apple in einem offenen Brief auf, das vom Konzern produzierte Smartphone derart umzurüsten, dass Eltern die iPhone-Nutzung ihrer Kinder stärker kontrollieren könnten; auch solle Apple mehr Mittel in Studien investieren, die sich mit dem Suchtpotenzial und anderen Nebenwirkungen der Smartphone-Nutzung beschäftigten.

Die Forderungen der Apple-Investoren sind der vorläufige Höhepunkt einer Welle an Kritik, die sich seit der amerikanischen Präsidentenwahl im Jahr 2016 sukzessive verstärkt hat. Vorgeworfen wird den Technologie-Giganten, sie zerstörten die Demokratie, indem sie zur Polarisierung der Gesellschaft beitrügen und ausländischen Mächten – sprich Russland – die Manipulation der amerikanischen Wahlen ermöglichten. Die sozialen Netzwerke hätten, so weitere kritische Stimmen, ein enormes Suchtpotenzial und zögen damit vor allem Jugendliche in ihren unwiderstehlichen Bann. Zudem hätten sie mittlerweile eine derart starke Marktmacht erreicht, dass die monopolartigen Kraken ihre Konkurrenten erdrückten, den Wettbewerb ausschalteten und unzählige Arbeitsplätze vernichteten.

Dabei waren die Konzerne wegen ihres bemerkenswerten wirtschaftlichen Aufstiegs lange bestaunt und bewundert worden. Schliesslich haben sie mit ihren Dienstleistungen und Produkten wie Smartphones (im Fall von Apple), sozialen Netzwerken (im Fall von Facebook und Twitter) und neuartigen Einkaufsmöglichkeiten (im Fall von Amazon) Milliarden von Menschen als treue Kunden gewinnen können. Sie fahren phänomenale Gewinne ein und haben es an den Börsen zu vorher nicht gekannten Bewertungen geschafft. Das Silicon Valley, aus dem diese Unternehmen hervorgegangen sind, wurde fast kritiklos zum Synonym und weltweiten Vorbild für Unternehmenserfolg.

Doch nun wendet sich das Blatt. Und waren es bisher vor allem politische und journalistische Beobachter sowie Brancheninsider, die zum........

© Neue Zürcher Zeitung