We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Merkels Uhr ist abgelaufen

14 90 1711
13.01.2018
  • teilen
  • twittern
  • teilen
  • teilen
  • e-mail
  • drucken

Angela Merkel ist die Untote unter den europäischen Regierungschefs. Ihre Uhr ist abgelaufen. Auch treueste mediale, politische und gesellschaftliche Gefolgsleute wenden sich von der seit geschlagenen dreieinhalb Monaten nur noch geschäftsführenden Bundeskanzlerin ab. Die will das nahende Ende nicht wahrhaben, und ihre Paladine, wohlwissend, daß Merkels Karriere-Aus für nicht wenige von ihnen auch das eigene bedeuten würde, bestärken sie vorerst noch darin.

Doch selbst wenn es der 63jährigen mit deren Hilfe noch einmal gelingt, sich in eine geschrumpfte „Große Koalition“ der Wahlverlierer zu retten, ist fraglich, wie lange diese überhaupt zusammenhält. Was die angeschlagene CDU-Chefin und die nicht minder gerupften Oberhäupter von CSU und SPD, Horst Seehofer und Martin Schulz, abermals an den schwarz-roten Tisch treibt, ist die blanke Überlebensangst: Scheitert auch dieser Koalitionsversuch, sind alle drei kaum noch zu halten.

Mehr als neue Schröpfköpfe für die Bürger sowie die weitere Verschleppung und Verschärfung der selbstangerichteten Probleme wird kaum herauskommen, wenn die alten Gestalten sich auf ein Weiterwursteln verständigen. FDP-Chef Christian Lindner hat diese Schwachstelle aufgespießt, als er in seiner Stuttgarter Dreikönigsrede noch einmal kategorisch eine Statistenrolle als Mehrheitsbeschaffer für das Ancien régime des........

© Junge Freiheit