We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Abtreibungen im Medizinstudium: Studenten üben an Papayas, weil sie es im Studium nicht lernen

3 1 1
17.05.2018

Today

Today

17.05.2018, 16:49 · Aktualisiert: 17.05.2018, 16:50

Eine Abtreibung ist ein sensibles Thema. Und viele angehende Ärztinnen und Ärzte der Berliner Universitätsklinik Charité werden darauf nicht ausreichend vorbereitet. Bis zum Ende des sechsten Semesters – also vor dem ersten schriftlichen Staatsexamen – gibt es keine Veranstaltung an der Uni, die das Thema Schwangerschaftsabbruch behandelt. (MSFC Berlin)

Gerade einmal zehn Minuten gehe es in einem Seminar im neunten Semester um Schwangerschaftsabbrüche, erzählt zum Beispiel die Medizinstudentin Alicia Baier. Es stehen allerdings nur die rechtlichen und ethnischen Aspekte auf dem Lehrplan. (taz)

Hinter dem Workshop steht die Gruppe "Medical Students for Choice Berlin". Die Gruppe will die Lehre über Schwangerschaftsabbrüche verbessern und das Thema Abtreibung aus der Tabu-Zone holen. Dafür organisiert sie ein- bis zweimal im Semester........

© Bento