We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Kathrin Wessling: So fühlt sich Liebeskummer an

4 15 136
13.01.2018

Fühlen

13.01.2018, 14:18

Wir müssen reden. Über Abschiede vom Herzensmenschen. Diese Menschen, die man wie verrückt liebt, die einem aber gar nicht gut tun. Und mit "nicht gut" meine ich: Liebeskummer aus der Hölle. Immer wieder.

Irgendwann kommt dieser Moment, in dem man sich entscheiden muss, ob die Selbstliebe, dieses scheue Ding, größer ist als die Hoffnung, dass das noch mal was wird. Und mein Moment ist jetzt. Ich ziehe nämlich weg, nach elf Jahren in der gleichen Stadt haue ich ab. Ein guter Augenblick, um loszulassen.

Weißt du, was das Schlimmste ist? Dass es so banal ist. Jeder, wirklich jeder kennt das. Man verliebt sich in jemanden, man liebt sich irgendwann fest – und irgendwas funktioniert nicht, irgendwas stimmt nicht, etwas geht kaputt. Am Ende, wenn es vorbei ist, erzählt man sich Geschichten darüber: Weißt du noch, damals, das war so, hör zu, jetzt hör doch mal zu.

Diese Geschichten, sie werden viele, bis wir ein ganzes Leben lang erzählen könnten, darüber, wie das wilde Herz so funktioniert und was es will, was es verschreckt, wo es bleibt und wann es geht.

Manchmal bleibt es einfach hängen, das kindische Herz, es bewegt sich keinen Zentimeter, weil es das jetzt nun mal so entschieden hat. Da stehen wir dann, ich und du und schauen uns an.

"Wir müssen reden" – ist eine wöchentliche........

© Bento